FANDOM


Liebe Freundinnen und Freunde des Teatro Gillardo,

der Verrat beginnt immer ganz klein, sagte Berthold Brecht und schilderte in Furcht und Elend des dritten Reiches wie sich unter Druck die Beziehungen zwischen den Menschen verändern. Entstanden ist eine einzigartige Szenenfolge über das Leben in einer Diktatur, die eindringlich die inneren und äußeren Konflikte der Menschen zeigt.

Brecht schrieb seine "Montage" nach Berichten und Zeitungsmeldungen zwischen 1935 und 1938 im dänischen Exil. In unseren Vorstellungen am 29. September sowie am 12. und 13. Oktober 2012 zeigen wir zehn der insgesamt vierundzwanzig Szenen.

Zum Beispiel Der Verrat - Der Spitzel - Der Entlassene

Ob der Nachbar, der seinen Nachbarn denunziert, aber mit den brutalen Folgen seines Tuns nicht zurechtkommt, ob die Eltern, die fürchten, von ihrem allzu national empfindenen Sohn belauscht und angezeigt zu werden, ob der Arbeiter, der seinem gerade aus dem KZ entlassenen Freund misstraut und sich fragt, ob die Nazis ihn vielleicht doch umgekrempelt haben - der Keim des Verrats ist angelegt und das Klima des Misstrauens ist in allen Milieus spürbar.

Freut euch auf einen eindrucksvollen Theaterabend,

Euer Teatro Gillardo

Entlassene
Spitzel
Verrat

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki